Bischof Ralph Napierski – katholischer Bischof in Union mit der römisch-katholischen Kirche

Beiträge mit Schlagwort ‘Glaubenskongregation’

Deutsche Justiz unterstützt Bischof Ralph Napierski und geht gegen die Lügenkampagne der Presse vor. BILD darf nicht weiter Lügen verbreiten!

Deutsches Gericht verbietet BILD, weiter das Konklave-Lügenmärchen über Bischof Ralph Napierski zu verbreiten!

BILD verbreitete das Lügenmärchen, dass Bischof Ralph Napierski sich angeblich als falscher Bischof in das Vorkonklave eingeschlichen habe. Sich angeblich als Basilius der orthodoxen italienischen Kirche ausgegeben habe, eine angebliche Rede zum Thema Kindesmissbrauch gehalten habe und schliesslich von der Schweitzergarde erwischt und aus dem Vatikan geworfen wurde.

Diese komplette Geschichte ist frei erfunden !

Es ist ein Lügenmärchen angefüllt mit Beleidigungen und Hasstiraden, dass dazu dienen sollte meine Glaubwürdigkeit und meinen guten Ruf zu schädigen.
Jetzt hat die deutsche Justiz vertreten durch das Landgericht Berlin Pressevertretern verboten, die Lügen über mich weiter zu verbreiten. Dabei hat es sogar im Falle der Zuwiederhandlung drastische Strafen festgesetzt: Bis zu 250 000 Euro oder bis zu 6 Monate Gefängnis !

Hier ein AUSZUG aus dem BESCHLUSS des GERICHTES gegen BILD :

deutsche-gerichte-helfen-bischof-ralph-napierski-gegen-die-presse

( Auf das Bild clicken um es zu vergrößern)
Hier was tatsächlich im Vatikan passierte:

Bishop-Ralph-Napierski-Cardinal-Sebiastiana

Der Orden Corpus Dei hat ein neuen Ordensteil gegründet die „Congregation Of Our Lady Of Refuge“.

Am Montag, den 4. März 2013 ca. 9 Uhr sind wir in den Vatikan gegangen und hatten in der Glaubenskongregation ein Treffen mit Monsigniore Dr. Slawomir Sledziewski, dem Stellvertreter von Erzbischof Müller, dem Chef der Glaubenskongregation. Ihm haben wir, wie auf dem Foto zu sehen ist, die entsprechenden Unterlagen übergeben.
Zeitgleich zogen die Kardinäle in ihr Vorkonklave ein. Unser Weg war der selbe, die Gebäude liegen nebeneinander.

Das war im Prinzip die gesamte Geschichte.
Das was dann durch die Presse ging war reine Erfindung.

Das Ganze hat selbst Lombardi, den Pressesprecher des Vatikans verwundert.

Der Stellvertreter des Chefs der Glaubenskongregation Msgr. Dr. Sledziewski und der Mayor der Schweitzer Garde Kloter William GSP haben offiziell bestätigt, dass wir das Treffen in der Glaubenskongregation hatten und alles andere freie Erfindungen der Presse waren.

Bishop-Napierski-Congregation-of-faith

 

Auch der BZ wurde verboten weiter die Lügen zu verbreiten:

Gericht-verbietet-BZ-Konklave-Lüge-über-Bischof-Ralph-Napierski

 

https://napierski.wordpress.com/2013/05/17/deutsches-gericht-verbietet-der-bz-weiter-das-konklave-lugenmarchen-uber-bischof-ralph-napierski-zu-verbreiten/

 

Advertisements

Der Häretiker Bischof Müller verbreitet weiter Lügen und definiert neu was ein Katholik ist. Damit stellt er sich erneut gegen die Lehre der Kirche!

Traurigerweise hat Papst Franziskus den deutschen Häretiker Bischof Gerhard Ludwig Müller (65) in seinem Amt als Präfekt der Glaubenskongregation bis auf weiteres bestätigt.
Das war wohl der erste fatale Fehler in seiner Amtsführung als Papst.

Es ist allerdings davon auszugehen das der Papst nicht informiert wurde, dass Bischof Müller ein Häretiker ist, welcher die Realpräsenz in der Eucharistie leugnet.

>>> Informationen über die Exkommunikation von Bischof Müller hier <<<

.
Die Katholische Nachrichten-Agentur (KNA) sprach mit dem Häretiker Müller in Rom.
Dabei verbreitete Bischof Müller wie gewohnt Lügen über die Piusbruderschaft und das 2. Vatikanische Konzil:

„Die Glaubenskongregation war von Benedikt XVI. beauftragt worden, mit der Priesterbruderschaft Gespräche über eine mögliche Rückkehr in die Einheit mit der Kirche zu führen. “

FALSCH !
Der Papst Benedikt XVI hat die Einheit duch Aufhebung der Exkommunikation der Bischöfe der Piusbruderschaft selbst schon herbeigeführt.
Aufgabe der Kommission Ecclesia Dei welche seit kurzem der Glaubenskongregation unterstellt ist, ist die Verhandlung über eine Inkardination.

.

„Als Ergebnis wurde eine dogmatische Präambel verfasst, deren Unterzeichnung und inhaltliche Anerkennung Vorbedingung für eine volle Gemeinschaft dieser Priester mit der katholischen Kirche ist.“

FALSCH !
Die volle Gemeinschaft besteht schon !

.

„Jeder Papst muss darauf bestehen, dass alle Konzilien als Ausdruck des höchsten kirchlichen Lehramtes anerkannt werden. Und dazu gehören auch das Zweite Vatikanische Konzil und die nachfolgenden Äußerungen des Lehramtes. Wer das nicht anerkennt, ist kein Katholik.“

FALSCH !
Nicht ale Konzilien sind Ausdruck des höchsten kirchlichen Lehramtes. Insbesondere war das Zweite Vatikanische Konzil lediglich ein Pastorankonzil. Es gab keine Verkündigung von neuen Dogmen oder Kirchenlehre. Es gibt nichts zum annerkennen. Und genau das stellt die dogmatische Präambel auch deutlich heraus. Es gibt ein Päpstlich verbrieftes Recht das Zweite Vatikanische Konziel zu hinterfragen !
Im übrigen ist man Katholik durch eigene Entscheidung und Empfang der Sakramente. Der von dem Häretiker Bischof Müller postulierte Zusammenhang mit der angeblich zwingenden Anerkennung von Pastoralkonzilien ist vollkommener Unsinn und widerspricht der Kirchenlehre !

Schlagwörter-Wolke