Bischof Ralph Napierski – katholischer Bischof in Union mit der römisch-katholischen Kirche

Beiträge mit Schlagwort ‘Abtreibung’

Jagd auf Behinderte – Große Nachfrage nach Mongoloiden-Mordtest

Das letzte Mal wurde auf deutschem Boden im Nationalsozialismus systematisch Jagd auf Behinderte gemacht. Jetzt geht es wieder von vorne los.

Der Bluttest, mit dem mongoloide Kinder in schwangeren Müttern aufgespürt werden können, verzeichnet eine wachsende Nachfrage.

Das berichtete die Webseite ‘aerzteblatt.de’ am 15. November.

Immer neue Jagdreviere:

Die Konstanzer Herstellerfirma LifeCodexx teilte Mitte November mit, daß der Mordtest in Deutschland, Österreich und der Schweiz in rund 150 Praxen und Kliniken angeboten wird.

Diese Anzahl hat sich seit der Zulassung des Testes vor drei Monaten mehr als verdoppelt.

Mehrere private Krankenkassen übernehmen die Kosten des Testes.

Schon fünfzehn Tote:

Das Unternehmen berichtet, daß der Test bislang an rund tausend schwangeren Müttern durchgeführt wurde.

In 1.5 Prozent der Fälle sei das Ergebnis positiv gewesen. Bei weiteren 1.5 Prozent sei kein Ergebnis zustande gekommen.

Da praktisch alle Mongoloide – nach denen aktiv gesucht wird – das Leben lassen müssen, ist der Mordtest bereits für mindestens 15 tote Kinder verantwortlich.

Das letzte Mal auf deutschem Boden:

LifeCodexx prüft derzeit, sein Mordprodukt auch in weiteren europäischen Ländern anzubieten.

Zudem soll der Test schon bald auch für Trisomie 13 und 18 marktreif sein.

Das letzte Mal wurde auf deutschem Boden im Nationalsozialismus systematisch Jagd auf Behinderte gemacht.

Advertisements

US-Bischofskonferenz fördert Kinderverhütung und Abtreibung

Denn ‘Catholic Relief Services’ – das Hilfswerk der US-Bischofskonferenz – unterstützt die Kinderverhütung.

Der letzte Haushalt der ‘Catholic Relief Services’ wurde im Jahr 2010 publiziert.
Darin ging der größte Posten – 5,3 Millionen Dollar – an das sogenannte internationale Hilfswerk ‘Care’.
In schlechter Gesellschaft
‘Care’ wird mit über einer Million Dollar unter anderem von den Mormonen, der Bill und Melinda Gates Stiftung oder von der Schweizer Bank ‘Credit Suisse’ unterstützt.

Diese Vereinigung bewirbt die Kinderverhütung und stellt selber entsprechende Mittel zur Verfügung.
Ferner finanziert ‘Care’ Vereinigungen, die sich für die Abtreibungsgewalt und deren Legalisierung einsetzen.

Der Präsident der internationalen Lebensschutzorganisation ‘Human Life International’, Hw. Shenan Boquet, kritisierte die Finanzierung.

Man können ‘Care’ nicht unterstützen, ohne deren Kindermord-Arbeit mitzufinanzieren.

Das angebliche Hilfswerk betrachte die Kinderverhütung und Abtreibungsgewalt als Grundpfeiler seines Wirkens.

Hw. Boquet fordert von ‘Catholic Relief Services’, die Zusammenarbeit mit ‘Care’ zu beenden.

John Rivera – der Direktor von ‘Catholic Relief Services’ – erklärte, daß seine Organisation die Finanzierungen nicht beenden werde.

Bedenken seien bereits verworfen worden.

Gewalttätiger Abtreibungsbefürworter endlich verurteilt

Es ist nun seit Jahren die leidvolle Erfahrung der Aufrechten Verteidiger des Lebens, dass viele derjenigen, die die straffreie Tötung von Kindern fordern, auch sehr aggressiv sind gegenüber den Menschen, die aufstehen und sagen dass man Menschen nicht töten darf.

Gloria TV hat hier einen Fall ausführlich dokumentiert:

http://www.gloria.tv/media/95774/embed/true

Endlich kam es zu einer ersten Verurteilung:

http://www.gloria.tv/media/122522/embed/true

Schlagwörter-Wolke