Bischof Ralph Napierski – katholischer Bischof in Union mit der römisch-katholischen Kirche

Beim Eucharistischen Kongress in Köln hat Kardinal Lehmann am 6. Juni 2013 erneut öffentlich seinen ungehorsam gegen den Papst bekundet und sein Schisma bekräftigt.

Er verteidigte seine Häresie und Blasphemie.

Gegen die mehrfache ausdrückliche Anordnung des Papstes verstossend verwendet er weiterhin die gefälschten Wandlungsworte in der Messe und propagiert diese gegen den Willen des Papstes beizubehalten !

Hier Informationen zu den Anweisungen des Papstes und der Blasphemie die von Kardinal Lehman verteidigt wird:

https://napierski.wordpress.com/2012/04/24/papst-benedikt-xvi-spricht-machtwort-gegen-die-lugen-der-deutschen-bischofskonferenz/

https://napierski.wordpress.com/2011/12/04/fast-alle-deutschen-bischofe-und-priester-sind-lugner-die-kirche-befindet-sich-im-schisma/

Der Papst hat die direkte Anordnung gegeben die gefälschten Wandlungsworte zu korrigieren.

Er tat das offiziell schriftlich und öffentlich 2006 und 2012 .

Die Deuitsche Bischofskonferenz hat sich geweigert und verfiel damit ins offene Schisma.

Lehmann sagte diesbezüglich auf dem Kongress: „das jetzt mal abwarten und kann das Ganze vielleicht auch etwas entspannen“.

Unbelehrbar verharrt Lehmann im Schisma und hängt der Häresie weiter an.

Auch Seitenhiebe auf die Papstreuen fügte er hinzu:
Lehmann sagte für ihn sei diese Diskussion „atmosphärisch im Bann der Frage, ob Rom die Traditionalisten zu sehr hoffiere.“

Und dann gab es die typische verteidigung seiner Häresie als er sagte:
»Wenn man erklärt, dass Gottes Heilswille allen Menschen gilt, sollte die Übersetzung der Wandlungsworte keine Frage von so großer Brisanz und Dramatik mehr sein«,

Das klingt in der öffentlichkeit recht gut…. ist aber tatsächlich ein absichtliche Irreführung.

Denn es geht nicht um den Heilswillen Gottes der „FÜR ALLE“ ist.
Gott bietet jedem Menschen die Erlösung an.

Doch leider nimmt nicht Jeder die Erlösung an, sonder leider nur hoffentlich sehr viele.
Und so ist das Opfer seines Blutes als „Lösegeld“ und Bündnisvermittler „FÜR VIELE“ vergossen und nicht für alle.

Von seiten der Glaubenkongregation die eigentlich solchen Schismatikern wie Lehmann zur Ordnung rüfen und belehren müsste, hat Lehmann nichts zu beführchten.

Der Chef der Glaubenskongregation Bischof Müller ist exkommunizierter Häretiker seit er sich gegen die Wahrheit und Lehre der Kirche gestellt hat und öffentlich verkündete dass die Realexistenz in der Eucharistie nicht existiere.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: