Bischof Ralph Napierski – katholischer Bischof in Union mit der römisch-katholischen Kirche

Bischof Athanasius aka Bischof Athanasius Maria Seiwert aka Alfred Seiwert-Fleige ist ein großartiger Bischof der sich in der Kirche sehr verdient gemacht hat.

Er wurde zum Bischof geweiht von Bischof Dominguez Gomez und sub conditione von Bischof Roux. >>> Infos zur apostolischen Sukzession von Bischof Seiwert <<<

Durch das Schisma der Palmarianischen Kirche in der Bischof Athanasius als Bischof aktiv war, kam es zur Trennung mit dem Papst.

Am 22. April 2001 kommt es jedoch zur Unierung mit Papst Johannes Paul II in einer öffentlichen Zelebration auf dem Petersplatz im Vatikan.

Papst Johannes Paul II und Bischof Athanasius Seiwert-Fleige

Bischof Athanasius Seiwert zelebriert die Einheit mit Papst Johannes Paul II

Bischof Athanasius über die Zelebration der Union. >>> Audio<<<

Bischof Athanasius zur Frage wie es so überraschend zu dieser Unierung kam: >>> Audio <<<

Hier eine >>> Kirchenrechtliche Darstellung der Unierung.<<< mit Hintergrund Informationen.

Doch während Bischof Athanasius im Vatikan freundlich aufgenommen wurde und in der Einheit mit dem Papst stand, wurde er von der Schismatischen deutschen Bischofskonferenz die sich gegen den Papst stellt vehement bekämpft und verfolgt.

Hier zum Beispiel eine Verleumdungskampagne gegen Bischof Athanasius aus dem Jahr 2009:

Das Bistum Hildesheim verleumdet Bischof Athanasius

„Die Apostolische Nuntiatur warnt vor einem Herrn Alfred Seiwert-Fleige, der sich als katholischer Priester und sogar Bischof ausgiebt. Herr Seiwert-Fleige ist niemals von der Katholischen Kirche anerkannt oder mit ihr versöhnt worden. Er ist deshalb als Schismatiker zu betrachten – mit allen damit verbundenen Folgen.“

Kirchlicher Anzeiger des Bistum Hildesheim 5.Juni 2009 ( Nr4. 2009 Seite 88)

Das Bistum Speyer verleumdet Bischof Athanasius

„Warnung

Da des Öfteren Anfragen bezüglich Herrn Alfred Seiwert-Fleige eingegangen sind, der sich als katholischer Priester und sogar Bischof ausgibt, weist die Glaubenskongregation auf Folgendes hin:

Trotz gegenteiliger Informationen, die von einigen Personen verbreitet wurden und auch im Internet zu finden sind, ist Herr Seiwert-Fleige niemals von der katholischen Kirche anerkannt oder mit Ihr versöhnt worden. Er ist deshalb als Schismatiker zu betrachten – mit allen damit verbundenen Folgen.“

Oberhirtliches Verordnungsblatt, Amtsblatt für das Bistum Speyer 19. Mai 2009 (Jahrgang 102 Nr.4 Artikel 148)

Die Diözese Rottenburg-Stuttgard verleumdet Bischof Athanasius

„Warnung vor Alfred (Athanasius) Seiwert-Fleige

Bezüglich Herrn Alfred (Athanasius) Seiwert-Fleige, der sich des öfteren als katholischer Priester oder sogar Bischof ausgibt, weist die Kongregation für die Glaubenslehre auf Folgendes hin: Trotz gegenteiliger Informationen, die u. a. im Internet verbreitet werden, ist Herr Seiwert-Fleige von der Katholischen Kirche niemals anerkannt oder mit ihr versöhnt worden und daher als Schismatiker zu betrachten.“

Kirchliches Amtsblatt Rottenburg -Stuttgard 15.05.2009 (2009 Nr.6 Seite 149)

Erzbistum Hamburg verleumdet Bischof Athanasius

„Warnung

Gewarnt wird vor Herrn Alfred Seiwert-Fleige, der sich wie die Glaubenskongregation erklärt, unter anderem auch im Internet unrechtmäßig als katholischer Priester oder als katholischer Bischof ausgibt.

Sollte Herr Seiwert-Fleige im Erzbistum Hamburg in irgendeiner Weise Kontakt mit den Pfarreien oder anderen kirchlichen Dienststellen aufnehmen, wird um besondere Aufmerksamkeit und Benachrichtigung des Erzbischöflichen Generalvikariates (040/24877-230) gebeten.

Hamburg, 27. April 2009“

Veröffentlicht auch im kirchlichen Amtsblatt des Erzbistum Hamburg 15. Mai 2009 (Jahrgang 15 Nr.5 Artikel 43)

Bischof Athanasius verlässt Einheit mit dem Papst und der römisch-katholischen Kirche

Bischof Ralph Napierski weiss aus eigener Erfahrung wie schweer es ist gegen diese Verleumdungen anzukommen. Er selbst wurde Opfer einer Lügenkampagne des Bischof Ackermann aus Trier. Nach viel Zeit, Einschaltung von Gerichten, Polizei und Staatsanwaltschaft hatte Bischof Ackermann diese Lügen über Bischof Ralph zurückgenommen: >>> Info über die Lügenkampagne gegen Bischof Ralph <<<

Leider hat sich Bischof Athanasius gegen diese Verleumdungen nie gewehrt sondern sich stattdessen immer mehr zurückgezogen bis er dann schlieesslich so gut wie gar nicht mehr Tätig war. Das war sehr schade, da er doch ein wertvoller Arbeiter für die Kirche war. Doch die Verleumdungskampagnien und Anfeindungen setzten dem rechtschaffenen Bischof sehr zu und frustrierten ihn sehr.

Jetzt ist Bischof Athanasius dieser Frustration über die Angriffe durch Deutsche Bischöfe erlegen und hat sich vom Papst losgesagt. Er hat sich von dem Priester Ludwig Japkinas mitreissen lassen, der seinen priesterlichen Eid gebrochen und sich gegen den Papst gestellt hat Priester Japkinas hat auch seine Christusgemeinde welche in der Einheit mit dem Papst stand mitgerissen und nun betreibt er als freikirchlicher Pfarrer unter dem Episcopat von Bischof Athanasius die Christusgemeinde als Freikirche.

Bischof Athanasius ist somit nicht mehr mit der römisch-katholischen Kirche uniert und steht auch nicht mehr unter dem Primat des Papstes.

Deshalb legte Bischof Napierski nun sein Amt als Generalvikar von Bischof Athanasius nieder. Bischof Ralph Napierski ist weiter uniert mit der römisch-katholischen Kirche und steht unter dem Primat von Papst Benedikt XVI.

Bischof Ralph Napierski bleibt in union mit römisch-katholischer Kirche und steht weiter unter dem Primat von Papst Benedikt XVI

„Ich teile hiermit mit, Dass Bischof Athanasius die Unierung mit der römisch-katholischen Kirche verlassen hat und nicht mehr unter dem Primat des Papstes steht. Deshalb lege ich mein Amt als Generalvikar von Bischof Athanasius hiermit ab. Bischof Athanasius ist ein besonderer Bischof der sich für die Kirche sehr verdient gemacht hat und der von Mitgliedern der Deutschen Bischofskonferenz sehr ungerecht behandelt wurde. Ich bedaure es sehr dass er seiner Enttäuschung über seine schlechte Behandlung nun erlegen ist und sich vom Papst losgesagt hat. Ich wünsche ihm Gottes reichlichen Segen. Weiter teile ich mit, dass ich in der Union mit der römisch-katholischen Kirche verbleibe und weiter unter dem Primat von Papst Benedikt XVI stehe.“

Bischof Ralph Napierski 19. Dezember 2011

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: