Bischof Ralph Napierski – katholischer Bischof in Union mit der römisch-katholischen Kirche

Der abtrünninge Priester Ludwig Japkinas hat seinen priesterlichen Eid gebrochen.

Ludwig Japkinas hat keinerlei Rechte mehr als Vertreter einer meiner Organisationen aufzutreten !

Insbesondere darf er KEINE SPENDEN SAMMELN !

Ich bitte um Benachrichtigung, falls er widerrechtlich und unter Vortäuschung von falschen Tatsachen versucht sich Vorteile zu erschleichen.

Ich kann auch im Augenblick nicht mehr ausschliessen, dass Ludwig Japkinas ein verurteilter Hochstabler ist oder wegen Titelmissbrauch verurteilt wurde.

Laut Aussage von Dechant Pfarrer Stefan Bringer ist Ludwig Japkinas ein Hoschstapler und wurde wegen Titelmissbrauch verurteilt.

Er nannte mir folgendes Aktenzeichen: Geschäfts-Nr. NZS 406 Js 1567/09

Ich schenkte dem aber keine Beachtung und glaubte den Ausführungen von Ludwig Japkinas, da Pfarrer Bringer vorher nachweislich in Bezug auf die Priesterweihe von Ludwig Japkinas gelogen hatte:

http://www.petruscanisius.de/Aktuell-Dateien/PFARRBRIEF%2003-05%20-%202009.pdf

https://napierski.wordpress.com/2011/06/08/dechant-bringer-bezeichnet-ludwig-japkinas-weiter-als-betruger/

Jedoch hat mir Priester Japkinas bis heute weder das Gerichtsurteil noch sein Diplom als Theologe vorgelegt.

Da Priester Japkinas nun negativ durch sein aggressives Verhalten und vor allem durch die Verbreitung von Lügen und Verleumdungen aufgefallen ist und sich gegen Missionsprojekte gestellt hat, musste ich nun die Notbremse ziehen.

Hier weitere Informationen:

https://napierski.wordpress.com/2011/06/16/warnung-vor-ludwig-japkinas/

Kommentare zu: "WARNUNG – Ludwig Japkinas ist aller Ämter enthoben und Suspendiert !" (1)

  1. Ernestine von Grubsch-Hachlidochli schrieb:

    Ludwig Japkinas behauptet im Internet, das gegen ihn geführte Verfahren wegen Titelmissbrauchs (er hatte den akademischen Grad eines Diplom-Theologen zu Unrecht im Internet und in anderen öffentlichen Bereichen geführt) sei gegen Aulagen eingestellt worden. Das ist zwar keine Verurteilung, aber auch kein Freispruch, Wenn es eine Einstellung des staatsanwaltschaftlichen oder gerichtlichen Verfahrens deswegen gegen ihn wirklich gegeben hat, dann bleibt immer noch die Tatsache, dass sich Ludwig Japkinas zu Unrecht als etwas ausgegeben hat, was er nie war und auch nicht ist – ein studierter Theologe mit dem akademischen Grad eines Diplom-Theologen. Zudem ist der früher großmäulig zu Unrecht geführte Grad eines Diplom-Theologen von den diversen Websiten, wo Ludwig Japkinas seine Dienste als kommerzieller Trauer- und Hochzeitsredner anbietet, zum großen Teil verschwunden. Warum wohl? Insofern wird man Ludwig Japkinas sicher als Hochstapler, an dem nichts echt ist – weder sein zu Unrecht geführter akademischer Grad, seine angebliche christliche Einstellung noch seine angebliche Kompetenz als Seelsorger – bezeichnen. Wieviele sener Kunden hat er denn als kommerzieller Hochzeits- und Trauerredner über seinen wahten Hintergrund getäuscht?
    Ich glaube, solche Leute braucht die Welt nicht; sie sind wirklich überflüssig wie ein Kropf!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: