Bischof Ralph Napierski – katholischer Bischof in Union mit der römisch-katholischen Kirche

Völkermord in Australien?

Australien. Bereits im Februar 2010 führte das australische Gesundheitsministerium eine neue Fahndungsmethode ein. Deren Ziel ist die Ausrottung mongoloider Kinder. Die Diagnose führt bei positivem Resultat in neunzig Prozent der Fälle zu einem Mord. Darum hat eine Initiative von Menschenrechtlern gegen das Gesundheitsministerium geklagt. Das berichtete das Wiener Institut ‘Imabe’, das dem Opus Dei nahesteht. Die von der Krankenkasse bezahlte Fahndungsmethode gleiche einem Völkermord und verstoße gegen die UN-Menschenrechtskonvention. Mongoloide Kinder seien eine eigene Gruppe von Leuten, die genetisch durch ein drittes ‘Chromosom 21’ verbunden sind.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Schlagwörter-Wolke

%d Bloggern gefällt das: